Orm Art Seminare zu Wahrnehmung und Intuition

Wahrnehmungsübungen von Freifrank from Freifrank on Vimeo.

Online Seminar
“be-SINN-en”

Online-Seminar per Zoom (Link wird nach Anmeldung zugeschickt)
Zeit: Sonntag, 13. Dezember 2020, 10:00 bis 13:00
Ort: bei Dir zuhause, 45,00

Wie Du Deine Sinne verfeinerst, Deine Intuition einlädst,
und Deine Resilienz erhöhst

Eine Forschungsreise in Dein Land der Intuition

Advent ist Ankunft: Wer in sich angekommen ist, braucht keine “Meinung der Mehrheit” mehr, um das eigene Leben ausrichten zu können. Wer in sich angekommen ist, muss auch nicht mehr andere von der eigenen Meinung überzeugen, um sich sicher zu fühlen. Wer in sich angekommen ist, muss sich auch nicht von anderen Meinungen überzeugen lassen, um des lieben Friedens willen.

Sinne lassen sich gut üben und verfeinern. “Sich Besinnen” bedeutet sich den eigenen Sinnen zuzuwenden, ihnen mehr Aufmerksamkeit zu schenken und damit deren Potential zu erhöhen. Das Besinnen führt zu Dir selbst, zu Deiner inneren Wahrheit, zu dem Bild, wie Du die Welt siehst oder sehen möchtest. Wir spüren den Möglichkeiten unserer ur-eigenen Wahrnehmung nach und verbinden unsere feinen Wahrnehmungskanäle mit unserem innerem tiefen Wissen.

Mehr


Wegen Maßnahmenverordnung abgesagt:

Weilheim, Atelier Frank Fischer, 13. Dezember 2020:

Tagesseminar
Wahrnehmung und Intuition

Wie Du Deine ur-eigenen Sinne öffnest
und beginnst Deiner Intuition zu folgen.

Ort: Atelier Frank Fischer, Obere Stadt 8, 82362 Weilheim
Zeit: Sonntag, 13. Dezember 2020, 10:00 bis 17:00
Kleine Gruppe: Maximal 7 Teilnehmer

Kläre Deine ur-eigene Wahrnehmung
Finde Deinen eigenen Kanal im “Freiraum Intuition”
Vertraue der Intuition als Zukunftsratgeber

Beschreibung und Anmeldung

 


Zukunftswerkstatt 2020:
Schöpferische Begegnungen für einen kulturellen Wandel
Veranstalter: Schloss Tempelhof e.V.

Do. 29.10., 18:30 bis So. 1.11. 14:00
Gemeinschaft Schloss Tempehof, Tempelhof 3, 74594 Kreßberg
Alle Infos und Buchung hier

Freitag, 29. Oktober, Nachmittag:
Eine Zeitung aus der Zukunft

Unser heutige Nachrichtenlandschaft gleicht der Metapher vom zerbrochenen Spiegel: Das Nachrichten-Bild der Welt außen ist im Wirrwarr der Medien, Meinungen und Manipulationen völlig zerbrochen in unzählige Splitter. In diesen Zeiten des großen Wandels fühlen wir uns mit vielen wichtigen Fragen alleine gelassen:

– An wen oder was soll ich mich halten auf der Suche nach Wahrheit und Orientierung?
– Wie bilde ich mir selbst ein Bild der Welt und verbinde dies mit meinen Wünschen und Vorstellungen?
– Wie finde ich neue gute Formen des Austauschs und der Vernetzung?

In diesem Workshop spüren wir unserer eigenen Intuition nach und verbinden dabei unsere feinen Wahrnehmungskanäle mit innerem tiefen Wissen. Den spielerischen Zugang zu Kreativität und Fantasie liefert uns moderne Kunst: Ein Bild, das wie eine Zeitungstitelseite aussieht, aber nicht die gewohnten Inhalte liefert. Magische Zeichen scheinen auf völlig andere Welten zur verweisen oder einfach in das Reich der Phantasie und Intuition. Im spielerischen Zugang bewegen wir uns auf unsere inneren Wahrheiten zu und erfinden gemeinsam eine Zeitung aus der Zukunft. Mit Toleranz und Vielfältigkeit nähern wir uns einem Bild der Welt, wie wir uns es wünschen und wie es zugleich uns selbst innewohnt.

Samstag, 30. Oktober, Nachmittag:
Freiraum Intuition

Was vielen bereits in der Kindheit oder später im Erwachsenenalltag schrittweise abtrainiert wurde, können wir uns wieder aneignen: Unsere Intuition. Der „Freiraum Intuition“ führt uns in ein von spielerischem Selbstausdruck erfülltes Gemeinschaftserlebnis. Wir können erfahren, wie unsere ureigene individuelle Intuition sich zeigt und im bewertungsfreien Erlebnisraum zu etwas neuem, höherem verbindet. Unser Ausdruck ist dabei frei und lebt von der spontanen Improvisation – viele Formen sind möglich, wie: Geräusche, Töne – unterstützt durch Klanginstrumente, Gesang, Sprache, Bewegung, Tanz, Körperausdruck, aber auch Ruhe und Stille sind eingeladen.

Als Hinführung in diesen Raum sprechen wir über Wahrnehmung, Sinnesrezeption, inneres und äußeres Bild und Intuition. Erkenntnisse aus Wahrnehmungspsychologie, moderner Hirnforschung, wie auch Wahrnehmungspraktiken der Urvölker fließen dabei ein. Wir erkennen, dass Intuition tatsächlich geübt werden kann, wenn sie als feinsinnige Erweiterung unserer gewohnten Sinnes-Wahrnehmung verstanden wird und wir beginnen ihr zu vertrauen. Als Inspiration für ein kollektives Freiraum-Erlebnis greifen wir auf die Vorlagen des Künstlerbuchs „Orm Art – Vorlagen zur Intuition“ zu.

Alle Infos und Buchung