Orm-Art – Vorlagen zur Intuition

„Die Kunst kommt zwangsläufig an den Ursprung zurück,
… wo die Intuition oder die Imagination entsteht …“ Joseph Beuys

Orm Art – Künstlerbuch und Arbeitsbuch für freien Ausdruck

Zur Entstehung

In meiner Malerei tauchen immer wieder Zeichen auf, sie entstehen völlig intuitiv spontan im Moment. Oft wirken sie wie Bild- und Schriftzeichen aus alten Kulturen oder auch wie Höhlenmalerei. Sie lassen der freien Fantasie des Betrachters Raum, weshalb ich sie gerne als „Magische Zeichen“ bezeichne. Mit der Idee, diese Magischen Zeichen als Schrift zu betrachten, entstanden „geschriebene“ Seiten, die wie Text wirken, aber als Bild entschlüsselt werden wollen. Diesen stelle ich Werke der Malerei aus den Jahren 2010 bis heute gegenüber und verbinde sie in Form der Doppelseiten zu einem neuen Ganzen. Die Anordnung „Links die Malerei, rechts die Beschreibung“ bedient gleichzeitig unsere beiden Gehirnhälften und regt aktiv unsere Intuition an.

 

Doppelseite 48/49 aus dem Buch “Orm-Art – Vorlagen zur Intuition”

Doppelseite 48/49 aus dem Buch “Orm-Art – Vorlagen zur Intuition”

Doppelseite 14/15 aus dem Buch “Orm-Art – Vorlagen zur Intuition”

Doppelseite 14/15 aus dem Buch “Orm-Art – Vorlagen zur Intuition

Einladung zur Kreativität

„Orm-Art – Vorlagen zur Intuition“ steht als Künstlerbuch für sich. Zusätzlich lädt es dazu ein, über das reine Betrachten hinaus zu gehen und selbst damit kreativ weiter zu arbeiten. Dies ist möglich mit einer konkreten Fragestellung oder völlig offen. Dazu empfehle ich folgende Herangehensweise: Seite nach Wahl aufschlagen, ausreichende Zeit auf sich wirken und sich dabei inspirieren lassen, um dies im eigenen spielerischen Ausdruck umzusetzen – in jeder Form von Kunst und Lebenskunst: Als Geschichte, Musik, Gesang, Klangraum, Theater, Tanz, Skulptur, Malerei, wie auch im pädagogischen oder therapeutischen Kontext, einzeln oder in Gruppen, im Beruf, in der Weiterbildung oder privat. Ich wünsche viel Freude dabei!

Doppelseite 16/17 aus dem Buch “Orm-Art – Vorlagen zur Intuition”

Doppelseite 16/17 aus dem Buch “Orm-Art – Vorlagen zur Intuition

Doppelseite 18/19 aus dem Buch “Orm-Art – Vorlagen zur Intuition”

Doppelseite 18/19 aus dem Buch “Orm-Art – Vorlagen zur Intuition

Was bedeutet Orm-Art?

Das Kunstwort „Orm“ ist ein Ausschnitt der allgegenwärtigen Begriffe „Norm“, „normal“, „Form“, „formal“. Ich erinnere damit an Kurt Schwitters, der im Jahr 1920 „Merz“ als Kunstbegriff erfand, indem er das Wort „Kommerz“ zerschnitt. Orm-Art weist sinngemäß auf die kollektiven Wahrnehmungs-Automatismen hin: massenhaft verbreitete und schnell erfassbare Bild-Klischees beeinträchtigen unsere ursprüngliche Rezeptionsfähigkeit der Umwelt und normieren, formen und manipulieren unser Bild der Wirklichkeit. Als Antwort darauf fordert Orm-Art die individuelle Wahrnehmung und Vorstellungskraft jedes Einzelnen heraus und fördert damit das Ausbilden einer wachen und präsenten Sinneswahrnehmung bis hin zur Intuition.

Freifrank “Orm-Art – Vorlagen zur Intuition”


Künstleredition, handsigniert
Gebundene Ausgabe, 52 Seiten
Erscheinungsdatum: 1. 4. 2020
22 x 31 cm, 300 g (?)
Komplett vierfarbig
21 Vorlagen zur Intuition

Bildnachweis:
Alle Abbildungen bis auf Seite 22: Freifrank
Seite 22: Gabi Frosch und Freifrank

Direkt bei mir erhältlich für 25,- € inkl. Versand